Műhelybeszélgetések

Georg_Büchner
Időpont: 2016. március 23. (szerda), 15 óra Helyszín: Kováts-terem (Veszprém, Wartha V. u. 1., „M” épület) Előadó: Dr. Pongrácz Tibor, MTA Filozófiai Intézet Danton két halála Az előadás Büchner darabjában elsősorban nem a forradalom anatómiájának kidolgozására koncentrál, hanem olyan egzisztenciális, metafizikai problémákra, mint hogy lehet-e élni, és ha igen, milyen elvek alapján, illetve lehet-e, és hogyan lehet meghalni. Ezeket a kérdéseket a káosz, a bűn, a név hatalma, a kozmikus p...
More

Közös konferencia a Bergamo Egyetemmel

bergsm
Közös konferencia a Bergamo-i Egyetemmel Der Widerstand des poetischen Wortes – heute Bergamo, 24. und 25. Mai 2016 In Kooperation mit der Peter-Szondi-Werkstatt Veszprem Vom Paul Celans „Gegenwort“ bis zu den Gegenreden (2015) Uwe Kolbes scheint das poetische Wort das revolutionäre Potential seines Wesens in der Zeit der Posthistorie, nach dem vermeintlichen Tod aller Ideologien immer noch zu behaupten. Übrigens hat auch Günter Kunert in seinen Frankfurter Vorlesungen dieses Potential...
More

Szondi Konferencia

szondi-konf-plakat
Von der philologischen Erkenntnis 2te Internationale Tagung der Peter Szondi-Werkstatt an der Pannonischen Universität Veszprém 29.-30. September 2016 Detailed conference program – PDF Peter Szondi gehört zu bedeutendsten Persönlichkeiten, die die Literaturwissenschaft des vorigen Jahrhunderts maßgeblich geprägt haben. Trotz seines kurzen Lebens hat er ein reiches – hermeneutisches, gattungstheoretisches und komparatistisches – Oeuvre hinterlassen, das man mit dem Ausdruck „Textgelehrte...
More

In Memoriam Peter Szondi

Szondi portré
Vorüberlegungen zur Gründung der Peter Szondi-Werkstatt Peter Szondi (1929 - 1971) Peter Szondi wurde 1929 in Budapest geboren, wo er auch die Schule bis zum 15. Lebensjahr besuchte. Sein Vater war der berühmte Schicksalsanalytiker Leopold Szondi. Mit fünfzehn Jahren wurde Peter Szondi ins Konzentrationslager Bergen-Belsen interniert, konnte aber nach seiner Befreiung in die Schweiz emigrieren. An der Universität Zürich war der der Schüler von Emil Staiger, von dessen gattungstheoretische...
More