Über Uns

Die Werkstatt setzt sich zum Ziel, die literaturwissenschaftlichen Forschungen an der Pannonischen Universität Veszprém im Hinblick auf das Oeuvre von Peter Szondi  in einen internationalen Kontext zu platzieren und mit anderen eminenten europäischen Forschungswerkstätten zu verbinden.

Die Werkstatt will zu innovativen Ansätzen anregen in Bezug auf Fragen, die die Germanistik, die allgemeine Literaturwissenschaft und die Kulturwissenschaft beschäftigen, und gleichzeitig jenes theoretische und hermeneutische Feld erschließen, das sich von der materiellen Hermeneutik Szondis bis zur Post-Hermeneutik erstreckt.

Mit ihren Projekten setzt sie sich gleichfalls zum Ziel, die Zusammenarbeit der Literaturwissenschaftler an den verschiedenen Instituten der Fakultät für Neuphilologie und Gesellschaftswissenschaften an der Pannonischen Universität Veszprém zu verstärken. Sie will den interdisziplinären Forschungen an der Pannonischen Universität neue Impulse geben, die die Philologie mit der kritischen Philosophie, bzw. die Kulturwissenschaften mit der Geschichte der Wissenschaft und Technik verbinden.

Laufende Projekte:

  •  Figuren der Ferne. Die materielle Anwesenheit der fernen Vergangenheit – Literatur und Archäologie